So, 18. August 2024, 16 Uhr – 17 Uhr

SPANIEN · Musik und Poesie

Sabine Loredo Silva (Gesang)
Marlene Langenhan (Gitarre)

Tauchen Sie mit Sabine Loredo Silva (Gesang) und Marlene Langenhan (Gitarre) ein in die traditionelle spanische Volksmusik und Literatur. Die Reise führt von Norden bis in den Süden, mit Liedern und Gitarrenklängen von Federico García Lorca, Manuel de Falla und Enrique Granados. Insbesondere für Federico García Lorca schlägt das Herz der Künstlerinnen. Lorca ist überwiegend als spanischer Schriftsteller und Theaterregisseur bekannt, war aber auch Komponist und Pianist. Durch Manuel de Falla, den er während seines Studiums in Granada kennenlernte, wurde er zu seiner Dichtung »Poema del Cante Jondo« inspiriert, worin er den Flamenco und die Kultur der Zigeuner beschreibt. Daraus entstand ein Lieder-Zyklus des 15., 16. und 18. Jahrhunderts.

Das Duo begeistert sein Publikum Land auf, Land ab. Schwerpunkt der künstlerischen Arbeit von Sabine Loredo Silva ist die Alte Musik des frühen Mittelalters, der Renaissance sowie des Barock in Begleitung von historischen Harfen und Lauten-Instrumenten. Marlene Langenhan konzertiert als Solo-Gitarristin sowie in verschiedenen Ensembles und Formationen. Sie beschäftigt sie sich ebenfalls mit verschiedenen Stilistiken abseits des klassischen Repertoires, z. B. auch mit Folk und Jazz.

Karten:

17 Euro p. P.

Informationen & Kartenreservierung:

Telefon (034600) 25 642
E-Mail schloss@ostrau.de